Immer wieder haben meine Kundinnen das Problem, dass „irgendwie“ das Bild auf Facebook, YouTube oder Google nicht passt. Abgesehen davon, dass du nicht die Bildgrößen von allen Social Media Kanälen im Kopf haben kannst, wenn du nicht gerade im Metier bist, ändern die jeweiligen Plattformen auch von Zeit zu Zeit wieder ihre Bildgrößen. Daher dieser Blog-Artikel, als Spickzettel quasi.

Unten am Ende des Artikels habe ich eine wunderbare Infographik zu den Bildgrößen für verschiedene Social Media Kanäle gefunden. Die Graphik ist auf englisch, daher übersetze ich die häufigsten Plattformen:

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
  • Pinterest
  • Google+

Bildgrößen auf Facebook

Titelbild: 820 x 310 Pixel (am besten maximal 100 KB groß)
Das Titelbild sollte idealerweise etwas mit deinem Business zu tun haben. Es sollte mindestens 399 x 150 Pixel groß sein, ansonsten wird es von Facebook angepasst. Bilder mit Logo oder Text können auch als png hochgeladen werden.

Profilbild: 180 x 180 Pixel
Im Gegensatz zu dem Titelbild, welches nur auf deiner Facebook-Business-Seite auftaucht, zieht sich dein Profilbild wie ein roter Faden durch Facebook und erscheint auf:

  • deiner Facebook-Business-Seite
  • in den Nachrichten, die du über Facebook versendest
  • vor deinen Beiträgen
  • in den Suchergebnissen

Bild für einen Beitrag: 1200 x 630 Pixel
Alles was größer ist, wird rigoros abgeschnitten, was zu komischen Resultaten führen kann. Die Bildgrößen für Videos und Link-Beiträge sind ähnlich.

Bild für ein Event: 1920 x 1080 Pixel

Bildgrößen auf YouTube

Titelbild des Kanals: 2560 x 1440 Pixel für Desktop, 1855 x 423 Pixel für Tablets, 1546 x 423 Pixel für Smartphones und 2560 x 1440 Pixel für Fernseher.

Welche Bildgröße du jetzt am besten nimmst? Die mit der höchsten Auflösung für Desktop und Fernseher. Auf Tablets und Smartphones läuft YouTube über Apps, dementsprechend werden die Bilder von der YouTube-App aus angepasst.

Vorschaubild für Videos: wenn du bei YouTube ein Video hochlädst, dann kannst du ein „benutzerdefiniertes Thumbnail“ aus dem Video generieren lassen. Zumeist bietet die Video-Plattform drei verschiedene Standbilder an. Alternativ besteht die Möglichkeit, dass du ein Vorschaubild hochladen kannst. Es sollte nebst der passenden Bildgröße auch im 16:9 Format sein – passend zum Video eben.
Video Uploads: 1280 x 720 Pixel

Bildgrößen auf Instagram

Profilbild: 110 x 110 Pixel
Bildvorschau: 161 x 161 Pixel
Bildgröße: 1080 x 1080 Pixel, diese werden auf 612 x 612 verkleinert und erscheinen im Feed in der Größe 510 x 510
Für alle Instagrambilder gilt das 1:1 Format, sie werden also quadratisch dargestellt. Auf Instagram ist eine hohe Bildqualität entscheidend, weniger der Text. Hier geht es um die Optik!
Video bei Stories: 750 x 1334 px, das Video darf maximal 10 Sekunden lang sein

 

Bildgrößen auf Pinterest

Profilbild: 165 x 165 Pixel, maximal 10 MB groß auf der Profilseite, ansonsten wird es verkleinert dargestellt mit 32 x 32 Pixel.

Das Profilbild spielt auf dieser Plattform nicht so eine große Rolle wie auf Facebook, doch es sollte ansprechend sein. Denn jeder, der über die Pinterest-Suche auf deine Pinnwand/ Pins aufmerksam wird, schaut sich auch dein Profil an.
Pinnwandbild: 222 x 150 Pixel
Das sollte ein auffälliges Bild sein, an dem das Auge hängen bleibt und zugleich aussagekräftig für diese Pinnwand ist. Die kleineren Bilder darunter werden in 50 x 50 Pixel angezeigt.
Pingröße: eine Breite von 238 Pixel (mit dazu passender Höhe)
Zudem gibt es die „expanded pins“ mit einer Mindestbreite von 600 Pixel. Du kannst auch größere Bilder hochladen, denn nur die Breite ist fix, die Länge kann nach oben hin (sinnvoll) angepaßt werden.

Bildgrößen auf Google+

Profilbild: 250 x 250 Pixel
Wie bei Facebook spielt das Profilbild eine große Rolle, weil es dich auf dem Google+ Netwerk repräsentiert. Du kannst ruhig ein rechteckiges/ quadratisches Bild hochladen, Google+ wird das von sich aus anpassen. Hauptsache es ist all das zu sehen, was dir wichtig ist.
Titelbild: 1080 x 608 Pixel
Das Titelbild sollte dein Business visuell repräsentieren.
Bild für einen Beitrag: 497 x 373 Pixel
Du kannst bei Google+ Beiträgen auswählen, mit welchen Kreisen du es teilen möchtest. Bedenke, dass diese Bilder zusammen mit dem darunter stehenden Text auch in der Google-Suche auftauchen können.

Wer auch die Bildgrößen von LinkedIn, Ello und Snapchat braucht, der kann sich dieses englischsprachige Pdf hier herunterladen.

„Das ist ja ganz schön, doch wo bekomme ich denn kostenlose Bilder her, die ich auch nutzen darf?“ lautet die nächste Frage meiner Kundinnen.

Voilà – hier eine kleine Auflistung lizenzfreier Bilder, die du teilweise auch für kommerzielle Zwecke kostenlos nutzen darfst. Ob dem tatsächlich so ist, wir oftmals mit CC0 (Creative Commons Zero) ausgezeichnet. Mehr zu den verschiedenen Lizenzen findest du in diesem Wikipedia-Artikel.
Auf den folgenden Webseiten findest du oftmals den Hinweis: free for any personal and commercial purpose/ use.
In Kürze heisst das:

  • die Bilder dürfen kostenlos für persönliche und kommerzielle Zwecke genutzt werden
  • du darfst die Bilder verändern, kopieren und teilen (z. B. auf Social Media Kanälen)
  • ohne um Erlaubnis zu fragen oder einen Quellenverweis zu setzen

Lizenzfreie Bilder

  • picjumbo – Klasse statt Masse
  • unsplash – alle 10 Tage 10 neue Fotos
  • Death to the Stock Photo – der Name ist Programm…
  • New Old Stock – Bilder aus öffentlichen Archiven, dessen Urheberrecht abgelaufen ist
  • PEXELS – Jeden Tag 10 neue Fotos
  • Stock Up – durchsucht andere Webseiten nach lizenzfreien & kostenlosen Fotos

Du hast schöne Bilder gefunden, doch du möchtest den Bildern noch etwas hinzufügen? Ohne dass du dir unverständliche Grafiktools herunterladen musst, für die dir eine Bedienungsanleitung fehlt? Dann möchte ich dir diese Grafiktools ans Herz legen.

Kostenlose online Grafiktools

  • Canva – mit Facebook, Google oder Email anmelden und los geht´s
  • Adobe Spark – das Multifunktionstool aus dem Hause Adobe für Bild & Video. Umfangreich!
  • Landscape – Bilder automatisch anpassen, je nach Social Media Kanal

Die nachstehende Grafik gibt nochmal einen guten Überblick, das Original findest du hier.

Bildgroessen Social Media 2018

 

Newsletter

Newsletter

Mein kostenloser Infoletter bringt dir jeden Monat digitale Neuigkeiten, kostenlose Tools oder Inhalte aus meiner Online-Welt. Newsletter Beispiele und Datenschutz findest du hier.

Danke für deine Anmeldung!