Facebook Freundschaftsanfragen oder möchten wir Freunde sein?

Facebook Freundschaftsanfragen

Kommt dir das bekannt vor: du öffnest Facebook und findest Freundschaftanfragen vor. Die Frage, die ich von meinen Kundinnen oft höre ist:

​Was mache ich denn damit?

Zunächst empfehle ich, erstmal zu schauen, wer das denn ist. Ein Profilbild, dass auch tatsächlich die Person zeigt, ist dabei sehr hilfreich.

Denn eventuell habt ihr euch beim Netzwerken bereits getroffen und möchtet euch jetzt auch online verknüpfen? Dann dürfte die Entscheidung der Freundschaftsannahme sehr einfach sein: die Freundschaftsanfrage wird bestätigt und der Kontakt der passenden Liste hinzugefügt.

Vielleicht möchtest du noch eine kurze persönliche Nachricht verschicken mit einem kurzen

Danke schön, gut dass wir uns auch hier gefunden haben

oder ihr hattet ein gemeinsames Gesprächsthema, über das ihr euch bereits ausgetauscht habt bei eurem Zusammentreffen, auf das du Bezug nehmen kannst.


Du (er-)kennst die Person nicht oder das Profilbild zeigt irgendetwas anderes?

Dann wirf einen Blick auf die Pinnwand und schau, ob sich da Gemeinsamkeiten ergeben. Vielleicht habt ihr ja auch gemeinsame Freunde, die auf gemeinsame Interessen schließen lassen. Falls das Profil einfach interessant und sympathisch aussieht oder du dir unsicher bist, kannst du auch eine private Nachricht schicken und einfach fragen:

Hallo, vielen Dank für deine Freundschaftsanfrage. Woher kennen wir uns? Wie bist du auf mich aufmerksam geworden? Ich war auch auf dem Event XY, doch leider erinnere ich mich nicht an dich… Das Zitat/ das Buch/ der Film spiegelt auch meine Meinung wider!

Daraus können sich nette Konversationen und Kontakte ergeben.

Und wenn nicht, lässt sich die Freundschaft auf Facebook mit einem Klick auf Als FreundIn entfernen aufkündigen.


Du kennst die Person nicht und willst sie auch nicht kennenlernen?

Dafür kannst du dann die Anfrage löschen. Wenn du dich für diesen Schritt entscheidest hast du danach die Möglichkeit, diese Person als Spam zu markieren.

Diese Person kann dir dann keine weiteren Freundschaftsanfragen stellen.

Wird diese Person auch von anderen Facebook-Mitgliedern als Spam markiert, dann kann sie von Facebook verwarnt oder für Freundschaftsanfragen gesperrt werden.

Bitte bedenke also, dass diese Handlung für den Anfragenden sehr negative Konsequenzen haben kann.


Wieso soll ich überhaupt Facebook Freundschaftsanfragen annehmen?

Es ist eine Möglichkeit, deine Reichweite/ Sichtbarkeit zu steigern.

Vorausgesetzt, du bist aus beruflichen Gründen Facebook beigetreten, dann wirst du ebenfalls eine Unternehmensseite haben. Die Inhalte, die du dort veröffentlichst, kannst du auf deiner privaten Facebook-Seite teilen, damit deine Facebook Freunde von deinem Business erfahren. Oder du kannst deine Freunde einladen, deine Unternehmensseite mit Gefällt mir zu markieren.

Jede hat seine eigene Kontaktannahmepolitik, die sie so im Laufe der Zeit entwickelt. Ich persönlich bin ein kommunikativer, offener Mensch, der sich online wie offline gerne vernetzt.

Ich nehme gerne Freundschaftsanfragen an, doch ich selektiere ebenfalls von Zeit zu Zeit:

  • Wer ungefragt Werbung auf meiner Pinnwand postet, wird entfreundet.
  • Eindeutig zweideutige Privatnachrichten führen ebenfalls dazu.
  • Freunde die Beiträge posten, die mit meiner Lebenseinstellung nicht konform gehen, werden ebenfalls entfernt.

Das kostet alles Zeit?

Ja, das stimmt. Doch Freundschafte und Kontakte möchte ich pflegen – ob analog oder digital.


Das könnte dir auch gefallen

>

Pin It on Pinterest

Share This
Scroll to Top

Hey, willst du deine WordPress Seite selbst erstellen? Kostenlos?