Hm, was ist das denn?
Von Google Analytics hast du gehört oder auch bei dir auf der Internetseite eingebunden. Doch davon? Noch nie.

Sehr schade, denn das ist ein weiteres kostenloses Tool von Google, das du für dich einsetzen kannst. Eigentlich ist die Google Search Console viel wichtiger als Google Analytics, denn über dieses Tool kommuniziert Google mit dir als Webseitenbetreiber. Du erhältst einen umfassenden Einblick über den technischen Zustand deiner Internetseite und erkennst ggfs. Optimierungsbedarf.

Hier kannst du Google mitteilen, dass deine Seite im Internet existiert, du kannst sie crawlen (durchsuchen) und indexieren (auflisten) lassen. Eventuelle Server und Sicherheitsprobleme, die Google an deiner Seite findet, werden dir hier mitgeteilt.

Die Google Search Console ist in acht Bereiche aufgegliedert

  1. Dashboard
  2. Nachrichten
  3. Darstellung in der Suche
  4. Suchanfragen
  5. Google-Index
  6. Crawling
  7. Sicherheitsprobleme
  8. Web Tools

Ich werde in diesem Artikel nur auf die wichtigsten Teilbereiche eingehen.

Das Dashboard gibt dir eine Übersicht über den aktuellen Status deiner WebseiteGoogle Search Console Dashboard

  • Crawling-Fehler – konnte der Googlebot deine Seite richtig durchsuchen?
  • Suchanalyse – wie oft taucht deine Internetseite in den Suchergebnissen auf?
  • Sitemaps – wörtlich: die Seitenübersicht; oder auch Landkarte/ Inhaltsangabe deiner Webseite

Von diesen Punkten aus kannst du tiefer in deine Seitenanalyse einsteigen.

Ein Klick auf die Suchanfragen bringt dich in das Untermenu.

Suchanalyse

Hier findest du heraus, mit welchen Suchanfragen/ Keywords die Nutzer auf deine Website gelangen. In Google Analytics findest du das so nicht mehr heraus, bzw du findest nur den Eintrag „not provided/nicht festgelegt“.
Impressionen heisst, deine Seite wurde in den Suchergebnissen angezeigt, Klicks sind die tatsächlichen Klicks, die auf deine Seite führten und die Klickrate (CTR) gibt das Verhältnis der beiden zueinander an.

Google Search Console Suchanalyse

Links zu Ihrer Webseite

Hier findest du Antworten auf die Fragen, wieviele Links führen insgesamt zu deiner Webseite, wer erstellt die meisten Links zu meiner Webseite, welche deiner Inhalte am meisten verlinkt werden und die Ankertexte der Links.
Interne Links – welche internen Links gibt es auf deiner Webseite?
Der Punkt Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten zeigt dir eventuelle Probleme mit der Darstellung auf Mobilgeräten auf, die du beheben solltest.

Google Index

Hier gibt dir Google an, wieviele URLs von deiner Internetseite vom Googlebot indexiert (erfasst) wurden.

Crawling

Der Googlebot durchsucht deine Webseite und listet alle Fehler auf, die er dabei findet, z. B. 404 Fehler – Seite nicht gefunden.
Interessant ist der Punkt Abruf wie durch Google, mit dem du testen kannst, ob der Googlebot auf eine Seite deine Website zugreifen und wie er die Seite rendern (darstellen) kann.

Sicherheitsprobleme

Hier solltest du immer wieder mal vorbei schauen und prüfen, ob Google Sicherheitsprobleme für deine Websiteinhalte festgestellt hat.

Google Search Console einrichten

Google stellt dir unter diesem Link eine Anleitung auf deutsch zur Verfügung, wie du die Search Console in deinem Google Konto einrichtest. Du musst zuerst bestätigen, dass du Inhaber der Webseite bist, auf die du einen Anspruch erhebst.
Wenn du bereits ein Konto bei Google Analytics hast, ist das ganz einfach, denn du kannst diese beiden Tools miteinander verbinden. Somit erhältst du dann die Daten direkt in Google Analytics.

Google Search Console in Google AnalyticsAlternativ kannst du eine HTML-Datei hochladen, über deinen Domainnamenanbieter die Inhaberschaft bestätigen oder einen Meta-Tag dem HTML-Code hinzufügen. Was du genau dafür brauchst, hat Google hier aufgelistet.

Du möchtest die Google Search Console nutzen, aber weißt nicht wie das mit der Einrichtung geht? Dann frag mich einfach, wir machen das gemeinsam!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Share This