Alle Aktivitäten, die der Kunde oder das Unternehmen während Erbringung der Dienstleistung tätigen, zählt man zur sogenannten purchase experience.

Wir unterstützen Sie zum Beispiel bei folgenden Fragen:

Was erwartet meine Kunden?

Im Tourismus war ich oft mit dem Problem konfrontiert, dass sich die Kundenkommunikation völlig von der Kundenerwartung und der späteren Kundenwahrnehmung unterschied. Hier ein visuelles Beispiel:

 

Der Ärger ist vorprogrammiert und meistens ist irgendetwas in der Kommunikation und/ oder Organisation schief gelaufen. Irgendwas mit der sogenannten Kerndienstleistung sollte eventuell überarbeitet werden.

Der lange Weg zu Ihrer Dienstleistung

Das alles liegt außerhalb Ihres Einflussbereichs? Das sollten Sie besser zu einem anderen Zeitpunkt erwähnen.

Zum Beispiel bei der Beratung – on- oder offline. Überlegen Sie vorab, wo Ihre Dienstleistung anfängt, wo sie aufhört und wie Sie Ihre Kunden darauf einstellen können.

Mit einem Eintrag bei Google My Business oder der Adressangabe in den sozialen Medien (z. B. Facebook) kann Ihr Kunde sich zu Ihnen navigieren lassen. 360 Grad Fotos vermitteln Ihren Kunden einen Eindruck Ihrer Räumlichkeiten und wo Sie zu finden sind.

Merken

Merken

Schöne Augenblicke während des „Erlebens“ festhalten

Kunden und Dienstleister nehmen Fotos auf und teilen sie öffentlich oder privat. Potenzielle Kunden partizipieren, ohne tatsächlich auf dem Segeltörn gewesen zu sein.

Pinterest - Schöne Momente festhalten

Hier das Beispiel der GoPro – Kamera. Sie kann mit einer Vorrichtung als Helmkamera getragen werden und zeichnet aus dieser Perspektive die Erlebnisse auf. GoPro-Fans können ihre Filme in dem GoPro-Youtube Kanal hochladen und teilen.

Wir beraten Sie und finden gemeinsam Ihre Strategie passend zu Ihrer Dienstleistung, damit der Kunde Ihre Dienstleistung erleben kann.

Share This